Kompensation Für Das Tierkreiszeichen
Substability C Prominente

Finden Sie Die Kompatibilität Durch Zodiac -Zeichen Heraus

Inspirierende Geschichten

Enkel nimmt Oma mit in den Urlaub ihrer Träume, bei der Ankunft erfährt er, dass sie eine Millionärin ist – Geschichte des Tages

Jahrelang hatte Linda an einem seltsam anmutenden Wunsch festgehalten – Miami zu besuchen. Als ihr Enkel endlich ihren Wunsch erfüllte, entdeckte er ein schockierendes Geheimnis über sie.



Linda schloss den Kühlschrank, ohne sich zu erinnern, warum sie ihn überhaupt geöffnet hatte.



'Ah! Marmelade. Ich habe nach Marmelade gesucht.'

Als sie durch das Labyrinth aus winzigen Flaschen, Gläsern und luftdichten Behältern im alten Kühlschrank stöberte, wurde ihr klar, wie unordentlich es geworden war. Sie stellte die Gläser entsprechend ihrer Höhe auf und stellte sicher, dass alle Etiketten nach vorne zeigten.

Es war ihr eigener Sohn und seine Familie, die sie zum Geburtstagsessen besuchten. Trotzdem wollte sie alles tun, um einen guten Eindruck zu machen.



'So, das ist besser!' Sie schloss die Kühlschranktür und stieß einen süßen Seufzer der Erleichterung aus.

  Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Dann fiel es ihr ein. 'Was habe ich gesucht?' Diesmal stand sie mehrere Sekunden lang da, umklammerte den Türgriff des Kühlschranks und versuchte, ihre Erinnerung wieder in Gang zu bringen.



Aber sie konnte sich nicht erinnern, dass sie nach dem großen Glas Blaubeermarmelade gesucht hatte, das sie oben auf dem Kühlschrank aufbewahrt hatte.

Ihre Augen füllten sich mit Tränen, als ihr klar wurde, dass ihr Sohn recht hatte.

'Wen veräpple ich? Ich kann mich manchmal nicht einmal an den Namen meines Sohnes erinnern. Ich werde heute 80 und fühle mich völlig nutzlos. Jason hat recht; vielleicht muss ich in ein betreutes Wohnheim umziehen.“

Die Kühlschranktür war mit bunten Souvenirmagneten bedeckt, die sie im Laufe der Jahre gesammelt hatte. Sie ging vorsichtig durch jeden von ihnen und machte Platz für ein weiteres Souvenir, das noch kommen sollte. Die Stadt stand schon ewig auf ihrer Bucket List. Es war an der Zeit.

'Oh mein Gott, das ist der Himmel, Oma!' Peter stöhnte, als er einen Bissen von dem warmen Blaubeerkuchen nahm.

„Du machst immer noch die besten Kuchen, die ich je gegessen habe. Wie machst du das? Was ist das für eine weihnachtliche Zutat hier?“ Kyle küsste anerkennend seine Fingerspitzen, bevor er nach einem weiteren Bissen hineingrub.

Linda liebte das warme, flauschige Gefühl, mit ihren Enkelkindern zusammen zu sein.

  Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Es gab eine Zeit, in der Kyle und Ron jeden Abend nach der Schule mit Linda und ihrem Mann Henry verbrachten. Die Kinder lasen und arbeiteten stundenlang mit ihrem Großvater im Garten. Aber immer wenn die Jungs sich stritten, was mindestens zweimal am Tag vorkam, rannten sie zu Linda und baten sie zu entscheiden, wer Recht und Unrecht hatte.

Diese beiden ungezogenen Jungen waren zu hoch aufragenden, charismatischen Männern herangewachsen, jeder erfolgreich auf seinem Gebiet.

Es war unglaublich, dass Linda sich so detailliert an diese vergangenen Jahre erinnerte und dennoch völlig vergesslich über die Dinge war, die in der vergangenen Woche passiert waren.

'Mama, wir müssen reden.' Lindas pure Freude wurde von der strengen Stimme ihres Sohnes Jason unterbrochen.

Sie bemerkte, dass ihre Schwiegertochter Susie einen ängstlichen Ausdruck in den Augen hatte, egal wie sehr sie sich bemühte, es zu verbergen.

'Kyle, Peter, ihr müsst für diesen Teil nicht hier sein.'

Die jungen Männer beschlossen trotzdem zu bleiben.

Linda beobachtete ihren Sohn und ihre Schwiegertochter, die sich bemühten, ihre Meinung zu sagen.

  Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

„Ich weiß, worum es geht. Und obwohl ich in der Vergangenheit nein gesagt habe, habe ich meine Meinung geändert. Ich denke, es ist der richtige Zeitpunkt für mich, in ein Pflegeheim zu ziehen.“

Alle vier ihrer Familienmitglieder waren schockiert, als sie das hörten.

„Mama, das ist großartig! Das wird wunderbar für dich.“ Jason umarmte sie fest.

„Ja, Mom. Du kommst endlich zur Besinnung und triffst hier die kluge Wahl.“ Susie versuchte, in ihrer Umarmung aufrichtig zu sein, aber sie konnte es nicht.

„Aber vorher habe ich einen Wunsch. Nur einen Wunsch, nach dem ich an den Ort ziehen werde, den du für mich ausgesucht hast.“

'Was ist es?' fragte Jason.

„Ich möchte Miami besuchen! Du weißt, wie sehr ich dorthin wollte.“

Jason und seine Frau wussten von Lindas seltsamer Liebe zu Miami. Während ihre Kinder und Freunde die Welt durchstreiften, träumte Linda davon, eines Tages an den Stränden von Miami entlangzuspazieren. Sogar Kyle und Peter hatten ihre Großmutter mit leuchtenden Augen von ihrem Miami-Traum sprechen hören.

'Wir bringen dich dorthin, wenn wir große Jungs werden, Oma!' Sie würden sagen.

  Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

'Versprechen?' würde Oma fragen, amüsiert über die Unschuld der Kinder.

'Versprechen!' Ihre kleinen Stimmen würden zusammen jubeln.

„Mama, fang nicht noch einmal damit an. Du kannst später immer noch nach Miami gehen.

Der befehlende Ton von Jasons Stimme implizierte, dass das Thema für die Diskussion geschlossen war. Sogar seine erwachsenen Söhne zögerten, sich der Ansicht ihres Vaters zu widersetzen.

Der Rest des Nachmittags war all der Wärme und des Lachens beraubt. Und von allen war Kyles Herz vielleicht am traurigsten.

Später am Abend rief er Peter an und öffnete sich ihm. 'Wie konnten wir als Familie Omas Lebenstraum einfach vergessen?'

„Die Sache mit Miami? Glaubst du ihr ihre ganze Geschichte?“ fragte Petrus.

Kyle war überrascht von der abweisenden Antwort seines Bruders.

  Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

„Natürlich tue ich das. Sie hat davon gesprochen, nach Miami zu gehen, seit wir kleine Kinder waren. Ich weiß nicht, was es ist, aber etwas verbindet sie mit diesem Ort.“

'Das lässt sie nur verrückt erscheinen. Außerdem, warum sollte sie ihrer Laune nachgeben, wenn sie das Haus früher räumen könnte, und es endlich verkauft werden könnte?'

Kyle war wütend und verwirrt. Er wusste nicht, warum seine liebe Oma nach Miami reisen wollte. 'Das heißt aber nicht, dass wir ihr diesen Wunsch nicht erfüllen sollten', dachte er bei sich und traf eine Entscheidung.

Am nächsten Tag tauchte Kyle wieder bei Linda auf.

„Ich bin hauptsächlich wegen etwas übrig gebliebenem Blaubeerkuchen hergekommen. Und dann, um dir das hier zu geben.“

Er reichte ihr einen Umschlag und wartete mit kindlicher Aufregung darauf, dass sie ihn öffnete. Die Reaktion war genauso schön, wie Kyle gehofft hatte.

'Sind das Tickets nach... Miami?' Immer wieder starrte sie ungläubig auf die Tickets.

'Ja, eins für dich und eins für mich.'

'Du nimmst mich mit nach Miami?'

  Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Linda versuchte, sich durch die Überwältigung zusammenzuhalten. Ihr kleiner Enkel hielt ein Versprechen ein, das er als Kind gegeben hatte.

„In den nächsten zwei Wochen werde ich Sie überall in Miami hinbringen, wo Sie hinwollen. Ich möchte, dass diese Reise alles wird, was Sie sich gewünscht haben.“

Genau so hat es sich ergeben. Linda benahm sich in den ersten Tagen wie eine eifrige Touristin, besuchte jeden beliebten Ort und klickte an jeder malerischen Strecke mehrere Bilder an.

Dann kam die Phase, in der Kyle und Linda am Strand entlangspazierten, leise im kühlen Schatten der Sonnenschirme lasen und erfrischende Zitrusgetränke schlürften. Linda fühlte sich jung und frei, und das brachte Kyle zum Lächeln.

Er wusste immer noch nichts über Lindas Miami-Verbindung, aber es war ihm auch egal. Er wollte sie nur glücklich sehen.

Eines Tages bat Linda Kyle, sie zu einem bestimmten Ort zehn Meilen weiter nördlich entlang der Küste zu bringen. Der Enkel und die Großmutter saßen schweigend da und genossen die atemberaubende Aussicht. Sie bewunderten besonders eine wunderschöne Strandvilla aus der Ferne.

  Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Das Haus wirkte großzügig, mit unverkennbarem Retro-Charme und davor erstreckte sich eine weitläufige Rasenfläche.

„Ich frage mich, wie viel Geld es kosten würde, diese palastartige Villa zu kaufen. Sie muss Millionen wert sein.“

„Ich weiß es nicht, Kyle. Sagen Sie es mir. Immerhin gehört diese Villa Ihnen“, sagte Linda mit einem neckenden Lächeln.

Kyle lachte darüber und nahm an, dass seine Großmutter gerade einen Witz gemacht hatte.

„Komm, lass uns dort hingehen“, sagte Linda mit einem Hauch von Leichtigkeit und Zuversicht in ihrer Stimme.

Als sie entlang der wunderschönen Küste von Miami spazierten, enthüllte Linda die Wahrheit, die sie in den letzten vier Jahrzehnten für sich behalten hatte.

„Dieses wunderschöne Haus gehörte meiner Lieblingstante, Tante Marla. Ich war die Einzige, die sich in ihren letzten Tagen um sie gekümmert hat. Als sie starb, war ich untröstlich. Ich dachte, ich hätte niemanden mehr, den ich Familie nennen könnte.

„Aber bald erfuhr ich, dass sie mir diese Villa zusammen mit anderen Quellen reichlichen Reichtums hinterlassen hatte. Sie machte dieses arme Waisenmädchen zu einer Millionärin. Sie hatte mir eine Notiz mit einem Satz hinterlassen, den ich nie vergessen habe.

  Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

„Eines Tages, wenn deine Zeit gekommen ist, stelle sicher, dass du dieses Zuhause an jemanden weitergibst, der sich so selbstlos um dich gekümmert hat, wie du dich um mich gekümmert hast.“

„Dieser Jemand bist du“, sagte Linda und küsste ihren Enkel mit Tränen in den Augen auf die Stirn.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Urteilen Sie nicht zu schnell, was Sie nicht ganz verstehen. Während Jason, seine Frau und Peter davon ausgingen, dass sie Miami als Entschuldigung benutzte, weigerte sich nur Kyle, sie zu verurteilen und respektierte ihren Wunsch.
  • Die Menschen, die unser Leben geprägt haben, verdienen all die Liebe und Freundlichkeit, die wir geben können. Kyle wusste, dass er den Wunsch seiner Großmutter nicht verstehen oder ihm zustimmen musste, um ihn zu erfüllen und ihr Glück zu bringen.

Teilen Sie diese Geschichte mit Ihren Freunden. Es könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn Ihnen diese Geschichte gefallen hat, könnten Sie sie mögen Dieses hier über eine alte Frau, die von ihrer Familie in einem Pflegeheim ausgesetzt wird, bis sie ein erstaunlich großes Vermögen erbt.

Dieses Stück ist von Geschichten aus dem Alltag unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen oder Orten ist rein zufällig. Alle Bilder dienen nur zur Veranschaulichung. Teilen Sie Ihre Geschichte mit uns; Vielleicht verändert es das Leben von jemandem. Wenn Sie Ihre Geschichte teilen möchten, senden Sie sie bitte an info@vivacello.org .